2. Unihockey Charity Night

Spannung bis zum Schluss

Am 8. Mai 2015 führte der Lions Club Tösstal die zweite Unihockey Charity-Night in der Grosshalle Turbenthal durch. Dabei kämpften im Rahmen eines Plauschturniers insgesamt 16 Mannschaften um den grossen Wanderpokal, der schliesslich in einem umstrittenen Endspiel mit Spannung bis zum letzten Schuss einen verdienten neuen Besitzer fand. Der Reinerlös kommt vollumfänglich der Kinder-Spitex des Kantons Zürich zugute.

 Erst das Penaltyschiessen brachte im Finalspiel einen Sieger hervor. Nach 10 Minuten SPielzeit und einer 2-minütigen Verlängerung gab es noch keinen Sieger. Das Team "United" verwertete den entscheidenden Penalty gegen den letztjährigen Finalisten "EtPttee". Damit entschied die Mannschaft, die hauptsächlich aus Mitarbeitern der Firma Panolin bestand das Turnier für sich.

Zusätzliche Motivation durch Torsponsor

Die Graf Treuhand AG in Bauma war bereit, für eine gute Sache zusätzlich in die Tasche zu greifen und setzte für jedes am Turnier erzielte Tor eine Prämie von Fr. 2.-- zugunsten der Kinder-Spitex aus. Die insgesamt 402 Tore ergeben Fr. 804.--, welche Firmeninhaber Hansjörg Graf dem Lions Club Tösstal überweisen wird.

Torwandschiessen als zusätzliche Attraktion

Als zusätzliche Attraktionen wurde Geschichtsschminken mit Christine Bünter angboten und das Torwandschiessen. Die erfolgreichsten Schützen konnten sich über attraktive Sponsorenpreise freuen.

Reinerlös zugunsten Kinder-Spitex des Kantons Zürich

Der Reinerlös aus Festwirtschaft, Startgeld, Torsponsoring und Torwandschiessen geht an die Kinder-Spitex Kanton Zürich.

Nächstes Turnier 2016

Die Erfolge von zwei Durchführungen lassen den Entscheid, ob das Turnier auch im Jahre 2016 stattfinden wird, wohl nur noch zur Formsache werden.

 

 

Siegerteam "United"
Gesichtsschminkerin Christine Bünter
Torwandschiessen
Für die Galerie
Einsatz
Matchbild mit Dame