1. Unihockey Charity-Night

Eine sportliche Plauschnacht

Am 9. Mai 2014 führte der Lions Club Tösstal die 1. Unihockey Charity-Night in der Grosshalle in Turbenthal durch. Dabei kämpften im Rahmen eines Plauschtuniers insgesamt 24 Mannschaften um den grossen Wanderpokal. Der Reinerlös kommt vollumfänglich der Stiftung Theodora zugute. Einer der 58 von der Stiftung engagierten Spitalclowns - Dr. Kiko - war anwesend und erklärte dem Publikum seine Tätigkeit: Leiden von Kindern im Spital und anderen Institutionen durch Freude und Lachen lindern.

"Tolle Veranstaltung, perfekt organisiert, super Stimmung und faire Spiele. Können wir uns gleich für nächstes Jahr anmelden?" Solche und ähnliche Aussagen waren häufige Reaktionen wenn die Teilnehmer der 1. Unihockey Chrity-Night nach ihren Eindrücken gefragt wurden.

Nach 50 Spielen standen sich schliesslich die beiden Equipen von Amy Farrah Fowler und EtPtetee im Final gegenüber. in einem hochstehenden und spannenden Spiel setzte sich das gemischte Team (2 Damen und 3 Herren) von Amy Farrah Fowler durch und konnte nach sieben siegreichen Spielen den siegerpokal verdient in die Höhe stemmen.

Glücklicherweise ist das Turnier ohne grössere Zwischenfälle abgelaufen, sodass der Samariterverein Turbenthal und Umgebung nur wenige Bagatellfälle ambulant behandeln musste.

Gesichtsschminken, Sonja's und Mark's Bar sowie die Verpflegung der Metzgerei Brunner rundeten den gelungenen Anlass ab.

Ob die Unihockey-Nacht im nächsten Jahr wiederholt wird, ist zur Zeit Gegenstand von Diskussionen im Lions Club Tösstal.

 

 

 

 

Grosshalle Turbenthal bietet tollen Rahmen für die Plauschnacht